Wir schreiben ein Buch “für” Zwänge: Ich brauch dein Wissen

Ganzheitliche Psychologie

Hello, hello, hello. Heute mal eine etwas andere Podcastfolge. Ich bin gerade dabei ein Buch für Zwänge zu schreiben. Richtig. Nicht “über Zwänge”. Sondern “für”. Ich bin ja so ein kleiner Verfechter davon, dass wir “psychische Krankheiten” als gesunde Reaktion auf ungesunde Umstände ansehen sollten. Nicht du bist krank, wenn du Zwänge oder Ängste hast. Sondern etwas in deinem Leben war für dich krank und du reagierst gesund darauf, um damit umgehen zu können. Genau diesen Blick und somit auch dieses Potenzial zu erkennen, möchte ich dich in diesem Buch lernen lassen.

Ich möchte mich dabei an Menschen orientieren, die noch Fragen und aktuell Probleme mit Zwängen und Zwangsgedanken haben. Ich brauch dein Wissen, damit ich die richtigen Antworten in einem allgemeinen Buch geben kann. Deswegen würde ich mich riesig freuen, wenn du mir eine, mehrere oder alle der folgenden Fragen an info@gedankenflickflack.de oder über das Kontakformular beantworten würdest.

Hier die Fragen:

1. Was machen Zwänge für dich so schwer?

2. Was für ein Gefühl verbindest du mit Zwängen?

3. Warum möchtest du die Zwänge weghaben oder loswerden?

4. Warum bedrücken dich die Themen, die mit den Zwängen zu tun haben? Was ist so schlimm daran so etwas zu denken und zu fühlen?

5. Hast du schon eine klassische Therapie ausprobiert? Wenn ja was für eine, was habt ihr gemacht, was war daran erfolgreich und was nicht? Was bedeutet für dich erfolgreiche Therapie (z.B. dass die Zwänge weg sind oder dass du damit besser umgehen kannst). 

6. Was für Fragen stellen sich dir zum Thema Zwänge, die du gerne beantwortet hättest (damit ich diese im Buch aufgreifen kann?)

Sie dienen mir dafür einen Überblick zu bekommen. Alle Antworten und Erkenntnisse würde ich natürlich anonym verwenden und deinen Namen oder deine E-Mail-Adresse natürlich nicht nennen. Ich würde evtl. Passagen aus der Mail in das Buch zitieren,. Damit müsstest du einverstanden sein, bevor du mir die E-Mail schickst 🙂

Hier gibt es mehr Infos in der heutigen Podcastfolge dazu:

Ich kann hierbei nicht auf individuelle Dinge und Fragen per Mail eingehen. Dafür gibt es meine Coachings und die Personalierste Podcastfolge. <3 Um über das Buch auf dem Laufenden gehalten zu werden (es wird noch eine Weile dauern bis es erscheint), kannst du dich gerne in meinen Newsletter die Potenzialpost eintragen.


Ich bin keine ausgebildete Therapeutin und mein Content stellt auch keinen Ersatz für eine Therapie oder medizinische Bertung dar, sondern soll nur helfen eine erste Orientierung oder neue Blickwinkel zu bekommen. Wenn du Unterstützung brauchst, habe ich dir hier ein paar Anlaufstellen und Content, der mir geholfen hat und hilft, zusammengestellt.


3 Antworten

  1. Eva sagt:

    1.Frage
    Bin ein sehr sensibler und Harmonie bedürftiger Mensch. Sich mit solchen negativen Gedanken zu beschäftigen zu müssen ist furchtbar für mich. Und die Ruhe und Schwerelosigkeit vermisse ich sehr.
    2.Frage
    Angst Traurigkeit Verzweiflung Hilflosigkeit
    3.Frage
    Habe die zwangsgedanken erst ein halbes Jahr und weiss sehr gut wies vorher war.. Will unbedingt wieder in den Zustand der Ruhe im Kopf zurückkehren.. Und ich will mich eher wieder den positiven Gedanken zuwenden
    4.Frage
    Das schlimme daran ist man hat selber komplett andere Moralvorstellungen .
    5.Frage
    Habe bis jetzt noch keine fremde Hilfe in Anspruch genommen. Nur selber im Internet sehr viel gelesen.. Und ein Buch über zwangsgedanken.. Man fühlt sich etwas besser wenn man genau was im was es geht. Aber der Zwang zu denjen ist trotzdem nicht weg. Erfolgreich Therapie heisst für mich mit den Gedanken besser umgehen zu können. Bzw. Keine Angst mehr davor zu haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung der Datenschutzerklärung bei Abschicken des Kommentars